Franz von Assisi (Fresko im Sacro Speco on Subiaco)

Franz von Assisi

Gedenktag: 4. 10.

Auf den heiligen Franziskus berufen sich auch die Halleiner Schwestern (Franziskanerinnen), der Gründerorden der HLW/FW Elisabethinum in St. Johann im Pongau seit dem Schuljahr 2016/17 in der Trägerschaft der VOSÖ.

Franceso Giovanni di Pietro Bernardone wurde 1181/82 als Sohn eines reichen Kaufmanns in Assisi (Italien) geboren. Nach seinem Militärdienst geriet er 1202 in Gefangenschaft und erkrankte schwer. Franziskus beschloss, seinen bis dahin freien und lockeren Lebensstil radikal zu ändern, indem er seinen Reichtum verschenkte und stattdessen ein Leben in Armut und tätiger Nächstenliebe wählte.

Diese Lebensweise zog gleichgesinnte Gefährten an, was zur Gründung der „Minderen Brüder“ führte, wobei dieser Orden 1210 vom Papst anerkannt wurde. Franziskus war auch Mitbegründer des weiblichen Klarissenordens.

Ein bekanntes Gebet ist der von Franziskus verfasste  Sonnengesang, in dem er die Schönheit der Schöpfung preist und Gott dafür dankt.

Bereits 2 Jahre nach seinem Tod am 3. Oktober 1226 wurde Franziskus heiliggesprochen.
Franz von Assisi ist der Patron Italiens, der Stadt Assisi, der Franziskaner, der Armen, der Sozialarbeit, des Umweltschutzes, der Kaufleute, Schneider, …

Sonnengesang

Vinzenz von Paul

Gedenktag: 27. September - Vinzenz von Paul

Vinzenz von Paul (1581 – 1660)

Gründer der Gemeinschaft der Lazaristen, die Vinzenz die "Congregation der Mission" (in der Kurzform CM) und gemeinsam mit Luise von Marillac Gründer der Barmherzige Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul FdC

Gedenktag: 27. September

Seit dem Schuljahr 2010/11 ist die Bildungsgemeinschaft St. Anna/Steyr der Kongregation der Barmherzigen Schwestern unter der Trägerschaft der Vereinigung von Ordensschulen Österreichs.
Seit dem Schuljahr 2015/16 ist die Bildungsgemeinschaft St. Marien/Wien Liniengasse der Kongregation der Barmherzigen Schwestern unter der Trägerschaft der Vereinigung von Ordensschulen Österreichs.

Liebe sei Tat.“ (Vinzenz von Paul)

Link zur Biografie: https://www.heiligenlexikon.de/BiographienV/Vinzenz_von_Paul.html

Klemens Maria Hofbauer Gymnasiums in Katzelsdorf Preisträger des Schülerwettbewerbs „Garten ist Klasse“

Begabtenförderprojekt in Katzelsdorf ausgezeichnet

Begabtenfördergruppe des Klemens Maria Hofbauer Gymnasiums in Katzelsdorf (NÖ) unter den Preisträgern des Schülerwettbewerbs „Garten ist Klasse“

Erntedankkrone

Erntedank

Dann sprach Gott: Die Erde lasse junges Grün sprießen, Gewächs, das Samen bildet, Fruchtbäume, die nach ihrer Art Früchte tragen mit Samen darin auf der Erde. Und so geschah es. (1 Mose 1, 11)

Erntedankfest

Für das Erntedankfest gibt es keinen einheitlichen Termin, es wird an einem Sonntag zwischen Ende September und Ende Oktober gefeiert.
Bei diesem kirchlichen Fest wird Gott für die eingebrachte Ernte und alles, was dem Menschen für sein Leben und Überleben geschenkt wird, gedankt.
Die Kirchen werden mit Getreideähren, Früchten, Blumen, Brot und auch Gemüse geschmückt, wobei in vielen Gegenden eine Erntekrone bestehend aus Getreidearten, mit Nüssen, Äpfeln, Weintrauben, … Tradition geworden ist.
Vermutlich kannten bereits vorchristliche Religionen das Erntedankfest. Sowohl die Römer als auch die Juden feierten die reichen Gaben, welche die Natur ihnen geschenkt hatte. Die Griechen und Ägypter bedankten sich bei ihren Fruchtbarkeitsgöttern mit Opfergaben für die eingebrachte Ernte.
In einem weltlichen Brauch aus dem bäuerlichen Arbeitsleben des 18. Jahrhunderts überreichten Gesinde und die Erntearbeiter den Bauern nach Abschluss der Ernte einen Kranz aus geflochtenem Getreide und bekamen daraufhin ein Festessen serviert.

Hoher Besuch am Elisabethinum

Hoher Besuch aus Bolivien am Elisabethinum in St. Johann im Pongau

Eine kirchliche Delegation aus Roboré, Bolivien, angeführt von seiner Exzellenz, Bischof Robert Flock durfte am Donnerstag, dem 20. September 2018, am Elisabethinum begrüßt werden.

MPG St. Rupert

Neuer Schulstandort der VOSÖ - Missionsprivatgymnasium St. Rupert in Bischofshofen

Am 20.9.2018 fand in der Kirche des Missionsprivatgymnasiums St. Rupert die Dankfeier für den Orden der Steyler Missionare statt. Der Orden hat mit Beginn dieses Schuljahres sein traditionsreiches Missionsprivatgymnasium in die Trägerschaft der Vereinigung von Ordensschulen übergeben.

Den Gottesdienst zelebrierten Provinizial P. Dähler SVD, Dechant Alois Dürlinger, und die Patres der Steyler Missionare. Beim anschließenden Festakt sprachen Direktor Mag. Alois Lechner, Bürgermeister Hansjörg Obinger, Dechant Alois Dürlinger und der Vorstandsvorsitzende der VOSÖ, Rudolf Luftensteiner.

Professionelle Unterstützung bei der Agape erhielt St. Rupert von der 1. Klasse der HLW/FW Elisabethinum aus St. Johann im Pongau, seit 2016 ebenfalls unter dem Dach der VOSÖ.

Sr. Alfons Maria Eppinger

Seligsprechung Mutter Alfons Maria Eppinger

Am 9. September 2018 fand der Festgottesdienst anlässlich der Seligsprechung von Mutter Alfons Maria Eppinger, Gründerin der Kongregation der Schwestern vom Göttlichen Erlöser (Niederbronner Schwestern) in der Kathedrale von Straßburg statt.
Die Gemeinschaft ist der Gründerorden der Klosterschule Neusiedl am See, die seit 2004 in der Trägerschaft der VOSÖ geführt wird. 
Seitens der Vereinigung von Ordensschulen Österreichs nahmen Rudolf Luftensteiner (Vorstandsvorsitzender), Schwester Cäcilia Kotzenmacher (Stv. Vorstandsvorsitzende) sowie Geschäftsführerin Frau HRin Mag.a Maria Habensack und deren Assistentin, Frau Mag. Barbara Piller-Partsch, am Festgottesdienst in Straßburg teil.