Weltfriedenstag

#einfach für ein gutes Leben aller - Weltfriedenstag am 01. 01. 2020

Weltfriedenstag - 1. Jänner

"Der Friede ist ein Geschenk Gottes, erfordert aber auch unseren Einsatz. Seien wir Menschen des Friedens - im Gebet und in der Tat!" (Papst Franziskus, Rede zum Weltfriedenstag 2017)

Für den Weltfriedenstag gibt es unterschiedliche Termine:
Am 21. September wird seit 1981 der „Internationale Tag des Friedens“ der Vereinten Nationen (UNO) gefeiert.
Die katholische Kirche begeht seit 1968 weltweit den „Weltfriedenstag“ am 1. Januar, dem Hochfest der Gottesmutter.Anlässlich dieses Tages gibt der Papst vorab Botschaften heraus, in denen aktuelle Gerechtigkeitskonflikte diskutiert werden, meist mit Blick auf konkrete Geschehnisse der Gegenwart.

Die Auseinandersetzung mit dem Thema Frieden, das Bewusstmachen dieses wertvollen und zugleich fragilen Gutes, ist gerade den katholische Privatschulen, Horten und Kindergärten ein wichtiges Anliegen. So wollen auch die Bildungseinrichtungen der Vereinigung von Ordensschulen Österreichs (VOSÖ) junge Menschen „wach“ und sensibel machen für ein friedliches Miteinander im Kleinen als Voraussetzung für einen Frieden auf der Welt. Friede beginnt im Denken und drückt sich dann in Sprache und Handeln aus.