"Wir verbreiten unser Charisma"

„Wir verbreiten unser Charisma“

Die Generaloberin der Kongregation der Armen Schulschwestern von Unserer Lieben Frau, SSND (School Sisters of Notre Dame), Sr. Roxanne Schares besuchte am 12. August 2020 die Vereinigung der Ordensschulen Österreichs.

B.U.: (v.l.n.r.) Sr. Verena Wittibschlager, Sr. Monika Schmidt, Sr. Maria-Theresia Knippschild, Dolmetsch, Generaloberin Roxanne Schares, Sr. Cäcilia Kotzenmacher, Rudolf Luftensteiner, Sr. Beatrix Mayrhofer, Maria Habersack, Sr. Karin Kuttner. (c) Magdalena Schauer
Auf die Frage, wie sich eine solche Übergabe im globalen Netz der Kongregation einordnen lässt, antwortete sie: „Das Modell in Österreich ist ziemlich einzigartig. In Brasilien z. B. werden eigene Schulen betrieben, die untereinander vernetzt sind, in den USA werden einige selbst und andere wiederum mit Diözesen betrieben. In Argentinien und Honduras ist man Partnerschaften eingegangen. In Asien stelle man in einigen Schulen nur das Personal. Für ein neues Projekt im Südsudan, das vor einem Jahr startete, taten sich rund 200 Kongregationen zusammen, um LehrerInnen, PflegerInnen und auch Pastorale MitarbeiterInnen auszubilden.“Es gehe der Kongregation nicht primär um Schul- also formelle Bildung sondern darum das Charisma zu verbreiten. So habe sie selbst einige Jahre das Jesuit Refugee Projekt als Bildungsberaterin begleitet oder die Kongregation setze sich in Afrika für die oft vom Bildungssystem ausgeschlossenen Frauen ein. Es gehe darum der Vorstellung zu folgen, mit Partnern und auch auf durchaus ungewöhnlichen Wegen, durch Bildung die Welt zu verändern.Die Schulstandorte Schulzentrum Friesgasse Wien, die Volksschule Kritzendorf (NÖ) und die HLW Freistadt (OÖ) mit mehr als 2000 Schülerinnen und ungefähr 300 LehrerInnen tritt mit Beginn des Schuljahres 2022 in die Vereinigung von Ordensschulen Österreich (VOSÖ) ein.